Arbeit in der LandschaftspflegeffentlichkeitsarbeitGrtnerische ArbeitBrottigkeitenArbeit mit Tieren

69 Tiergarten Heidelberg



Kontaktdaten:

Tiergarten Heidelberg gGmbH
Tiergartenstr. 3
69120 Heidelberg

Ansprechpartner:
Sandra Reichler / Markus Jungmann / Barbara Rumer
Telefon:
0 62 21 / 64 55-19 oder -11
Telefax:
0 62 21 / 64 55 88
E-Mail:

www:
www.tiergarten-heidelberg.de


Plätze und Leistungen

Freie Plätze:
0
Unterkunft:
Ohne Unterkunft, Zuschuss für Fahrt und Verpflegung

Beschreibung:

Der Heidelberger Zoo ist eine der wichtigsten Institutionen in den Bereichen naturkundlicher Bildung und Tier- und Artenschutz in der Region Rhein-Neckar. Seine Umweltschutzthemen der Bereiche Ökologie, Tier-, Arten- und Naturschutz sowie nachhaltigem Umgang mit erneuerbaren Energiequellen erreichen pro Jahr über 520.000 Menschen aus allen Altersstufen und unterschiedlicher sozialer Herkunft.   

Tägliche/regelmäßige Arbeiten:
Nur durch gutes Erscheinungsbild und gepflegte Beschilderungen können dem Zoobesucher wichtige Botschaften zum naturgerechten und nachhaltigen Umgang mit der Umwelt vermittelt werden.
Der Schwerpunkt der Stelle a) beinhaltet daher, Plakate für Vitrinen zu gestalten sowie Schilder zur erneuerbaren Energie, zu Tier- und Artenschutzprojekten und Tierinformationsschilder zu entwerfen. Nach der Herstellung müssen die Schilder (auch Flyer und Aushänge zum Umwelt-, Natur- und Artenschutz) an passenden Stellen angebracht und regelmäßig gepflegt werden.
Stelle b) beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Erscheinungbild des Parks und der Gehege. So ist die Pflege von Pflanzungen (wie Wallhecken, Duft- und Tastgarten, Trockenmauern u.a.) ebenso notwendig wie die saisonbedingte Pflege der Parkanlagen, die Betreuung der Pflanzenkläranlage und die Mitwirkung im Handwerksbereich und den Zoowerkstätten.

Unregelmäßige/saisonale Arbeiten:
Der europäische Zoo- und Aquarienverband führt jedes Jahr eine Kampagne durch, mit der die Besucher auf dringende Probleme im internationalen Natur- oder Artenschutz informiert werden. Der jeweilige Schwerpunkt muss für die Zoobesucher mit Beschilderung, Ausstellungen und anderen Aktionen interessant umgesetzt werden (Stelle a). Ebenso wird immer wieder zu entwickeln sein, wie dem Zoobesucher die Botschaften von ständig wechselnden Naturschutzkampagnen und -ausstellungen möglichst gut dargestellt werden können. Natürlich gilt es, an besonderen Aktionstagen auch tatkräftig mit anzupacken und auch für die Zoobesucher als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen (Stelle a).
Neben der Mithilfe bei der Gestaltung von Zoofesten, Ausstellungen u.a. ist vor allem eine gärtnerische Betreuung von regionaltypischen Pflanzenbeständen (Schwerpunkt Nordamerika, Asien, Afrika) und die Mithilfe bei der Gestaltung von Tiergehegen und anderen Anlagen mit natürlichen Baustoffen gefragt (Stelle b).

Einmalige Aktionen und Projekte:
Evaluation der Besucherzufriedenheit mit dem Zoo: Gestaltung eines "Kummerkastens" (Stelle a)
Gestaltung und Anbringung von Informationstafeln zu besonderen Pflanzen im Park (Stelle b)

Das wünschen wir uns von dir:
Du solltest Spaß und Interesse am Thema Tier, Umwelt und Natur mitbringen, gerne selbständig arbeiten, aber auch Freude an der Arbeit im Team mit unterschiedlichsten Menschen haben.

Das kannst du bei uns lernen:
Selbständiges Arbeiten, Organisieren, Zeiteinteilung und Arbeit mit Grafikprogrammen am Computer (Stelle a)
Handwerkliche und gärtnerische Fähigkeiten (Stelle b)
Es gibt einen intensiven Einblick in die Aufgaben, Tätigkeiten und verschiedenen Berufsgruppen in einem Zoologischen Garten.

Ansprüche an die/den FÖJlerIn:
Wochenendarbeit nur bei Sonderaktionen (Stelle a)
eigenständiges Arbeiten (Stelle a + b)
kommunikative Fähigkeiten (Stelle a)
PC-Kenntnisse erwünscht (Stelle a)
PC-Kenntnisse vorteilhaft (Stelle b)
Überwiegend körperliche Arbeit (Stelle b)
Handwerkliches Geschick (Stelle b)





Zurück

 

Richtig bewerben ..

 


Bitte lies dir
vor deiner Bewerbung
die Bewerber/innen-Infos
sorgfältig durch.

Dies erspart Rückfragen und Verzögerungen bei der Bearbeitung deiner Bewerbung.

Bewerbungen werden für maximal drei offene Stellen angenommen.

 

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de