WebTalk: "Nachhaltiger Wandel mit Hand und Fuß?" - Mi. 24. Mai 2017 13.15 Uhr

Wir wissen, dass wir unseren Konsum reduzieren müssen, um die Ressourcen der Erde für spätere Generationen zu schonen. Die guten Vorsätze sind da – und sorgen für ein schlechtes Gewissen, jedoch kaum für die Änderung unseres Verhaltens. Das Ergebnis unseres „Ökologischen Fußabdrucks“, ein Messinstrument für unseren Ressourcen-verbrauch, frustriert und demotiviert uns. Können wir wirklich nichts tun oder tun wir es auf die falsche Weise? Das Konzept des Hand Prints gibt Impulse, wie wir Strukturen nachhaltig verändern und den Wandel gestalten – langfristig, nachhaltig, in Gemeinschaft und erfolgreich! Die Idee des Hand Prints wurde vom Centre for Environment Education (CEE) in Indien entwickelt, um die Umwelt nachhaltig zu schonen. Germanwatch e.V. nutzt den Hand Print als Instrument in der Bildungsarbeit und setzt den Schwerpunkt auf politisches Engagement zur Gestaltung nachhaltiger Strukturen. Alexander Reif stellt das Konzept vor und diskutiert es mit Ihnen und euch in einem virtuellen Kursraum. Web-Talk mit Alexander Reif (Referent Bildung für nachhaltige Entwicklung bei Germanwatch e.V. Bonn / Berlin) am Mittwoch, 24. Mai 2017, 13.15 bis 14.15 Uhr. www.elearning-politik.de



Weitere Infos und Zugang zum Webtalk:
www.elearning-politik.de

 

Moderation:
Max Kemmner, Freiwilliges Ökologisches Jahr, LpB
Sabine Keitel, Fachbereich E-Learning, LpB

LpB-Netzplatz: www.elearning-politik.de, Seminar-Nr. 46/21/2017


 

Die Landeszentrale für politische Bildung

 

ist als FÖJ-Träger ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel Freiwilligendienste.

 
 
 
 
 

Aktueller Stand im Bewerbungsverfahren

 

Das Bewerbungsverfahren für das FÖJ 2018/2019 (Beginn 01.09.2018)
läuft.

Unsere 110 FÖJ-Plätze für das FÖJ 2018/2019 sind vergeben (Vertragseingang LpB).

Bewerbungen für das FÖJ 2018/2019 sind weiterhin möglich. Weitere Vereinbarungen über unsere 110 FÖJ-Plätze hinaus können aber zunächst nur als Nachrücker-Verträge abgeschlossen werden.
Weitere Bewerbungen werden zeitnah (d.h. maximal innerhalb weniger Tage) an die Einsatzstellen weiter gegeben. Von den Einsatzstellen erhalten die Bewerberinnen und Bewerber dann weitere Nachricht und werden ggf. zu Vorstellungsgesprächen oder Probearbeitstagen eingeladen. Wir empfehlen, vor einer Bewerbung bei den Stellen nach zu fragen ob diese noch frei sind. Manche Stellen haben sich schon entschieden, ohne dass wir davon wissen.

Bewerberinnen und Bewerber bitten wir, regelmäßig ihr Mailpostfach - und auch den Spam-Ordner! - zu prüfen, damit keine Einladung zu Vorstellungsterminen verloren geht.

Weitere, ausführliche Infos zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens gibt es hier.

(Stand 14.06.2018)

 
 
 
 
 

Nächste FÖJ-Seminare

 

Seminar 4 - Wahlseminare

» Seminar 4.4 "Teamwerkstatt FÖJ-Bauprojekt"
11.-15.06.2018 auf dem Rinken (Feldberg)
» Seminar 4.5 "Unterwegs im Biosphärengebiet Schwäbische Alb"
18.-22.06.2018 in Münsingen
» Seminar 4.6 "Nachhaltiges Zusammenleben am Beispiel von Schloss Tempelhof"
18.-22.06.2018 in Kreßberg


Seminar 5

» Gemeinsames Abschlussseminar (alle Gruppen)
23.-27.07.2018 in Rot an der Rot


Gesamtübersicht Seminartermine

 
 
 
 
Unser FÖJ bei facebook:
FÖJ (LpB) |