Arbeit in der LandschaftspflegeArbeit mit Menschen mit BehinderungArbeit mit Tieren

11 Stiftung Haus Lindenhof - Oberer Haldenhof



Kontaktdaten:

Stiftung Haus Lindenhof
Oberer Haldenhof
Lindenhofstr. 109
73529 Schwäbisch Gmünd

Ansprechpartner:
Olvier Baum
Telefon:
0 71 71 8 023 15
Telefax:
0 71 71 8 023 99


Plätze und Leistungen

Freie Plätze:
2
Unterkunft:
Freie Unterkunft und Verpflegungszuschuss

Beschreibung

Wir sind ein starkes Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit und ohne Behinderung und bewirtschaften gemeinsam den Biolandbetrieb Oberer Haldenhof. Der Obere Haldenhof gehört zu den Vinzenz von Paul-Werkstätten der Stiftung Haus Lindenhof in Schwäbisch Gmünd, einer Einrichtung für alte und behinderte Menschen.

Unser Betrieb ist ein Biolandbetrieb und bietet: Mutterkuhhaltung - 15 Mutterkühe, 370 Legehennen mit Eierpackstelle,  20 Mutterschafe, 6 Ziegen, 8 Einstellplätze für Gnadenbrotpferde, sowie Streuobstanbau mit Brennerei. Wir bewirtschaften für den Eigenbedarf (Futter für unsere Tiere) 35ha Grünland und 13ha Ackerland.

Nach fundierter Einarbeitung hast Du die Chance, eigenverantwortlich und zusammen mit den am Oberen Haldenhof tätigen Menschen mit und ohne Behinderung selbstständig zu arbeiten.

In unserem landwirtschaftlichen Betrieb gibt es folgende Tätigkeiten:  Feldarbeiten, Erntearbeiten, Weidepflege, Traktorarbeiten (mind. Klasse L, besser B, BE und T), Stall- und Werkstattarbeiten (handwerkliches Geschick), Auslieferungsfahrten zu unseren Kunden mit dem VW-Bus. Wochenenddienste (Stallarbeiten, Versorgen der Tiere) sind mindestens einmal pro Monat zu leisten. Die geleisteten Arbeitsstunden werden in der Regel in der Folgewoche ausgeglichen (mind. 1 ganzer freier Tag). Unsere wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Tägliche / regelmäßige Arbeiten:
Versorgen der Tiere, Weideumtrieb, Arbeiten in der Eierpackstelle und Ausfahren der Eierbestellungen, Weidezaunbau und -pflege, ggf. Grünfutter holen, Traktorarbeiten, kleinere Reparaturen, Garten- und Landschaftspflegearbeiten

Unregelmäßige / saisonale Arbeiten:
Obsternte im Streuobstbau, Gras-, Silage- und Heubergung, Infostände bei Veranstaltungen wie z.B. den traditionellen Gmünder Pferdetag, Führung von Schul- und Kindergartenklassen, Brennholzaufbereitung

Einmalige Aktionen und Projekte:
Maiandacht, Jahresfest der Stiftung Haus Lindenhof (Sommer), Haldenhoffest Ende September.

Ansprüche an den/die FÖJlerIn:
Lust und Freude sich in ein Team aus Menschen mit und ohne Handicap einzubringen und aktiv mitzuarbeiten. Kontaktfreudigkeit und Assistenz beim Anleiten von Menschen mit Behinderung. Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten ist erwünscht und wird gefördert. Bereitschaft zu regelmäßigem Wochenenddienst, Pünktlichkeit, gewissenhaftes Ausführen der verschiedensten Tätigkeiten, Bereitschaft und Freude auf überwiegend körperliche Arbeit an der frischen Luft. PC-Kenntnisse und Führerschein (mindestens Klasse L, besser T) sind erwünscht.

Sonstige Hinweise:
Interessierten Bewerberinnen und Bewerbern bieten wir an, einen oder mehrere Tage bei uns mitzuarbeiten um in den Arbeitsalltag "rein zu schnuppern" und um sie kennen zu lernen.
Wir bieten eine Unterkunft im ca. 500 m vom Hof entfernten Praktikantenwohnhaus an, sowie Unterkünfte direkt auf dem Oberen Haldenhof.


Online bewerben


Zurück