Arbeit in der LandschaftspflegeÖffentlichkeitsarbeitGärtnerische ArbeitBürotätigkeiten

87 Stadt Rastatt - Fachbereich Stadt- und Grünplanung



Kontaktdaten:

Stadt Rastatt
Fachbereich Stadt- und Grünplanung
Herrenstr. 15
76437 Rastatt

Ansprechpartner:
Thomas Semmelmann
Telefon:
0 72 22 9 72-42 10
Telefax:
0 72 22 9 72-40 99


Plätze und Leistungen

Freie Plätze:
0
Unterkunft:
Freie Unterkunft und Verpflegungszuschuss

Beschreibung

Die Einsatzstelle zeichnet sich dadurch aus, dass die beiden FÖJ´ler*innen je nach ihren Interessen und Fähigkeiten die Möglichkeit haben, zahlreiche Felder des kommunalen Natur- und Umweltschutzes kennen zu lernen. Es besteht eine abwechslungsreiche Mischung aus praktischer Naturschutzarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Naturpädagogik und Verwaltungstätigkeiten, wobei sich inhaltliche Schwerpunkte nach den Interessen der Teilnehmer*innen richten können. Außerdem besteht die Möglichkeit der Umsetzung eigener Ideen und Projekte.

Artenschutzprojekt Flussseeschwalben (Foto: Stadt Rastatt)

Tägliche / regelmäßige Arbeiten:
Betreuung, Pflege und Unterhaltung der Ökostation der Stadt Rastatt, einem vielseitigen Naturgarten für die Umwelterziehung, der in Zusammenarbeit mit den Rastatter Schulen genutzt und gepflegt wird. Hier können die FÖJler viele eigene Ideen einbringen.
Mitarbeit bei praktischen Landschafts-, Biotoppflege- und Artenschutzmaßnahmen der städtischen Naturschutzgebiete und bei Projekten der örtlichen Naturschützer.
Tägliche Büroarbeiten wie eigenständige Terminplanung, Recherche zu Umweltthemen, selbstständiger Projektplanung, die FÖJler sind der städtische Ansprechpartner vieler Naturschützer.
Mithilfe beim Projekt „Ökologische Rinderbeweidung" mit Hinterwälder Kühen (wöchentliche Versorgung der Kühe).
Kurzer Kontrollgänge zur Wetterstation  Rastatt (alle 14 Tage, Überprüfen der Geräte).

Das Naturschutzgebiet Rastatter Rheinaue (Foto: Stadt Rastatt)

Unregelmäßige / saisonale Arbeiten:
Zusammenarbeit mit den Rastatter Schulen und Kindertageseinrichtungen (z.B. Durchfüh-rung von Naturerlebnistagen für Grundschulklassen).
Mitarbeit bei der Planung und Anlage von Biotopen (auch Schulbiotopen).
Weitere Büro-/Verwaltungsarbeiten wie das Erstellen von Texten für die Website der Umweltstiftung Rastatt (z. B. Pflanze des Monats), Presseartikel über FÖJ-Aktionen, Unterstützung bei der Arbeit anderer Kollegen im Rathaus.
Bei Interesse: Teilnahme an Vorträgen, Exkursionen, Fachtagungen, Fachbesprechungen und Gemeinderatssitzungen, sowie Treffen mit Experten zu ökologischen Themen.
Verschiedene Büro- und Verwaltungstätigkeiten (z. B. Serienbriefe erstellen, Presseartikel, Protokolle, Recherchen zu Umweltthemen).
Erstellen von Texten für die Web-Seite der Umweltstiftung Rastatt (z. B. Pflanze des Monats).
Artenschutzmaßnahmen wie Saatkrähen-/Steinkauzmonitoring, Betreeung von Amphibiensperrzäunen.

Ökologische Rinderbeweidung im Rastatter Bruch mit Hinterwälder Rindern (Foto: Stadt Rastatt)

Einmalige Aktionen und Projekte:
Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit im Umweltbereich (Organisation und Durchführung von Umweltinformationsständen, Ausstellungen und Aktionstagen).
Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung der Aktion "Saubere Stadt" mit Vereinen, Schulklassen und Verbänden.
Mitarbeit beim Rastatter Energie- und Wassereinsparbeteiligungsprojekt "Fifty-Fifty" der Rastatter Schulen.
Möglichkeit der Mitarbeit in der Stadtgärtnerei, bei der städtischen Forstabteilung (Mitarbeit bei forstlichen Betriebsarbeiten, bei Baumpflanzungen und Baumpflegearbeiten sowie im Vogelschutz) Teilnahme an Fortbildungen wie z. B. Erste-Hilfe-Kurs und Obstbaumschnittkurs.
Berufsorientierende Hilfestellungen durch Einblick in verschiedene Bereiche im Rathaus, Berufserfahrungsberichte von Kollegen aus dem ökologischen Bereich.

Naturfotografi: Eisvogel (Foto: Stadt Rastatt)

Das wünschen wir uns von dir:
Freude an Teamarbeit und eigenständigem Arbeiten
Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Spaß an körperlichen Tätigkeiten in der freien Natur
Spaß an Herausforderungen und dem Kennenlernen des eigenen Potentials
PC-Kenntnisse, Zuverlässigkeit, Motivation und Selbstständigkeit
Bereitschaft zur Abend-/Wochenendarbeit an 4-5 Tagen pro Jahr

Das kannst du bei uns lernen:
Teamorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
Selbstständige Projektplanung und -vorbereitung
Umgang mit Schulklassen und Kindergruppen im umweltpädagogischen Bereich
Vertiefter Umgang mit Outlook, Word und Excel
Führen des eigenen Haushalts
Wie man Tiere, Pflanzen und ihre Lebensräume schützen kann

Ökostation Rastatt - Aktivitätsanlage für die Umwelterziehung (Foto: Stadt Rastatt)

Sonstiger Hinweis:
Die beiden FÖJler*innen wohnen zusammen in einer schönen 3-Zimmer-Wohnung in unmittelbarer Nähe zur Einsatzstelle und arbeiten zusammen im eigenen FÖJ-Büro im Rathaus.
Beide Teilnehmer müssen den Führerschein der Klasse B besitzen.
Die Arbeitszeiten sind nach dem Kernarbeitsprinzip geregelt, ein Arbeitstag beginnt spätestens um 9 Uhr.
Die Arbeitszeit beträgt 39h/Woche mit einem Jahresurlaub von 30 Tagen.




Zurück